Aktuelles

zurück

Ideen für sieben weitere Jahre Förderung und Entwicklung - Klausur der LEADER-Region NÖ-Süd am Semmering

18.06.2021

Semmering, 18. Juni 2021: Der bekannte Radiojournalist, Buchautor und Kulturhistoriker Dr. Wolfgang Kos beschrieb in seiner Chronik über den Semmering, eine „exzentrische Landschaft“, in die das Welterbe Semmering-Eisenbahn eingebettet ist.  Als Ort für die Klausur der  LEADER-Region NÖ-Süd am vergangenen Freitag im Sporthotel am Semmering wurde bewusst jene einzigartige Kulisse gewählt, von der bereits früher Schriftsteller, Dichter und Denker wie Peter Altenberg oder Arthur Schnitzler inspiriert  wurden.

LEADER-Obfrau Bgm. Irene Gölles: „Wir möchten gemeinsam die Weichen stellen für die nächsten sieben Jahre LEADER-Förderprogramm, Das bedeutet weitere ca. 3,45 Mio. EUR für die Weiterentwicklung der Region!“. LEADER-NÖ-Süd Manager DI Martin Rohl initiierte die Klausur. Erklärtes Ziel war es, gemeinsam mit dem erweiterten Vereinsvorstand Themenfeldern entwickeln, zu denen  im Herbst weitere Workshops starten werden.   Themenfelder die herausgearbeitet  wurden, sind unter anderem:  Sommerfrische/Kultur, Digitalisierung, Wohnen, Kinderbetreuung & Älter-Werden in der Region,  Fachkräftemangel, Employer-Branding u.v.m. Die TeilnehmerInnenrunde umfasste Frauen aus der Wirtschaft wie Wirtschaftskammer-NÖ Bezirksstellenleiterin Wr. Neustadt Andrea List-Margreiter, Unternehmensberaterin und Personalentwicklerin aus Wr. Neustadt Anita Stadtherr und Kommunikations-Mastermind aus Grünbach am Schneeberg Elke Hasenbichler. Obmann Bgm. Josef Laferl, Obmann Vize-Bgm. LAbg. Christian Samwald und Bgm. Ernestine Sochurek brachten die Perspektive der  Gemeinden mit ein.  Wertvolle Inputs lieferten auch Mobilitätsmanagerin Industrieviertel Martina Sanz, Kulturcoachin Nicole Stark sowie die Neunkirchner Gemeinderätin Birgit Haidenwolf. Vertreter der Bauernkammer Vize-Bgm. Hannes Woltron und Destinationsvertreterin Maria Maier komplementierten die Runde.